Rieder Weihnachtsengerl 2021

Wir suchen das Rieder Weihnachtsengerl 2021.

Auch wenn heuer ein wenig anders läuft als gedacht, braucht die Stadt Ried dennoch ihr Weihnachtsengerl. Denn wer darf kommendes Jahr die Weihnachtsbeleuchtung einschalten?
Genau – unser Weihnachtsengerl 2021.

Mitmachen geht folgendermaßen: vom 16.11. bis 04.12.2020 ein Foto eures Engerls an office@ried.com einsenden.*
– Vollständiger Name des Kindes
– Geburtsdatum
– Vollständiger Name des Erziehungsberechtigten
– Kontakt (Telefonnummer und E-Mail Adresse)

Nach Auswahl der Top 10 durch das Stadtmarketing erfolgt ein öffentliches Voting.

Voting: vom 09. Dezember 12:00 Uhr bis 16. Dezember 12:00 Uhr online über unsere Facebook-Seite oder direkt hier auf der Homepage.

* Sie erklären sich damit einverstanden, dass die Fotos, die im Rahmen des Rieder Adventzauber Weihnachtengerl eingeschickt werden, für werbliche Zwecke (print, online, soziale Netzwerke etc.) verwendet werden dürfen. Die Bilder werden ausschließlich kontextgebunden eingesetzt. Mit dem einschicken des Fotos bestätigen Sie das Recht der Nutzung der Bilder durch die ARGE Stadtmarketing Ried.

Das Rieder Weihnachtsengerl darf dann nächstes Jahr die Weihnachtsbeleuchtung in der Rieder Innenstadt einschalten und ist das Gesicht vom Rieder Adventzauber 2021.

Advent-Gewinnspiel

Jeden Adventsamstag wird ein Türchen auf der Facebook-Seite „Ried im Innkreis – Treffpunkt Innviertel“ geöffnet, hinter dem sich ein sensaioneller Preis befindet. Durch kommentieren und liken ist man im Lostopf dabei. Der oder die Gewinner*in wird wöchentlich gezogen und hat somit die Chance genau das zu gewinnen, was er oder sie sich wünscht.

Rieder Service-Engerl

Dienstag 08.12, Freitag 11.12. und Samstag 12.12., sowie Freitag 18.12. und Samstag 19.12. verteilen leuchtende Engerl kleine Geschenke der Rieder Betriebe an die BesucherInnen der Stadt.

Gratis Parken

Die Stadtgemeinde Ried hat beschlossen, von heute, 20.11. bis Sonntag, 06.12.2020 keine Parkgebühren einzuheben. Statt dem Parkticket einfach die Parkuhr stellen und 2 Stunden in Ruhe alle wichtigen und notwendigen Dinge erledigen.

Am Freitag, 11.12. und Freitag 18.12. (jeweils bis Montag früh) kann ebenfalls 2 Stunden gratis in der Rieder Innenstadt geparkt werden. Einfach die Parkuhr stellen und die Zeit in Ried mit einem Einkaufsbummel, oder einem gemütlichen Besuch in einer unserer Gastronomiebetriebe genießen.

Geschenktipp: Rieder Schwanthaler Zehner

Rieder Schwanthaler Zehner
Ein perfektes Geschenk um Wünsche wahr werden zu lassen.
250 Shops in und um Ried. 12 Shopping-Center. 1000 Möglichkeiten. 1 Gutschein.

Hier ist der Rieder Schwanthaler Zehner erhältlich:
* Betten Ammerer | Hauptplatz 30
* Michael Gärner – Brillen.Kontaktlinsen.Hörgeräte. | Hauptplatz 11
* Unser Magazin – die positive Gratiszeitung | Bahnhofstraße 32
* Weberzeile Besucher-Service | bei Beträgen bis €1.000,-
* Weberzeile Center-Management | bei Beträgen über €1.000,-
* online auf www.riederschwanthalerzehner.at

Hier ein Überblick der Annahmestellen:
www.riederschwanthalerzehner.at

Weihnachtsausstellung im Museum

Weihnachtsausstellung „Zur Krippe her kommet“ – ein Krippenweg durch das Museum Innviertler Volkskundehaus

Bei dieser Ausstellung zieht sich ein Krippenweg durch alle Geschosse des Museums. Zu sehen sind Krippen aus der hauseigenen Sammlung – von Schwanthaler-Krippen über Kastenkrippen,  und Künstler-Krippen bis hin zum größten Schatz im Museum Innviertler Volkskundehaus: die Stille Nacht-Krippe. Vor dieser wurde 1818 das erste Mal das weltbekannte Lied „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ erklang.

Dauer der Ausstellung: 01. Dezember 2020 bis 16. Jänner 2021

Hinweis: Öffnungszeiten können abweichen. Bitte informieren Sie sich vorab unter 07752/901-301 oder kultur@ried.gv.at

Museum Innviertler Volkskundehaus, Kirchenplatz 13, 4910 Ried
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 9 bis 12 und 14 bis 17 Uhr, Samstag 14 bis 17 Uhr

Stille Nacht Krippe

Im Museum Innviertler Volkskundehaus befindet sich jene Krippe, vor der im Jahr 1818 erstmals das Weihnachtslied „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ gesungen wurde. Pfarrer Johann Veichtlbauer hat sie 1933 mit seiner Sammlung nach Ried gebracht. Nach der aufwändigen Restaurierung der Figuren und der Neugestaltung der Krippenlandschaft im Jahr 2018, die die historischen Details besonders zur Geltung bringt, wird dieses Juwel im neu adaptierten Ausstellungsraum in neuen Glanz erstrahlen.

Die rund hundert Figuren mit ihren fein modellierten Wachsköpfen sind typisch für die Krippen des Inn-Salzach-Typs. Bei der Oberndorfer „Stille-Nacht-Krippe handelt es sich um eine nach venezianischen Vorbildern gefertigte Kirchenkrippe aus der Biedermeierzeit, die ursprünglich in der Pfarrkirche in Oberndorf an der Salzach aufgestellt war.

Museum Innviertler Volkskundehaus, Kirchenplatz 13, 4910 Ried
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 9 bis 12 und 14 bis 17 Uhr, Samstag 14 bis 17 Uhr

Führungen werden auf Anfrage angeboten: +43 7752 901 301, kultur@ried.gv.at
Führungen für Gruppen sind nach Anmeldung auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich.